• WESENsART – Papeterie, die aus der Reihe tanzt. post@wesensart-papeterie.de

Ich, du, er*sie*es – wir | Die Wesen hinter den Wesen 1024 1000 WESENsBande
WESENsART: Teambild mit der WESENsBande: wer wir sind, was uns beschäftigt

Ich, du, er*sie*es – wir | Die Wesen hinter den Wesen

Ich, du, er*sie*es – wir | Die Wesen hinter den Wesen

Oder wer wir sind und was uns antreibt.

Wir wollen ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern. Die Wesen sind dir vielleicht schon vertraut und WESENsART kennst jetzt eh schon. Deshalb haben wir uns gedacht, wir verraten dir einmal mehr über uns, wer wir sind, was uns beschäftigt und warum wir mit ganzem Herzen bei WESENsART dabei sind.

Wir – das sind Kirsten und Christian, die zwei Wesen hinter den Wesen. WESENsART und die ganze WESENsBande entstehen und wachsen aus unseren Pinseln, Gedanken und Erfahrungen. Deshalb stellen wir uns heute gegenseitig Fragen und interviewen uns quasi selbst, damit du uns ein bisschen besser kennenlernen kannst.

Kirstens Fragen und Christians Antworten

Warum bist du bei WESENsART gelandet? Was motiviert dich daran?

WESENsART – ChristianChristian: Ich bin ein großer Fan von Papeterie-Produkten, egal ob Notizbücher, Aufkleber oder andere Schreibwaren. Am liebsten nutze ich die Dinge dann wie ich es am besten gebrauchen kann und werde gerne selber kreativ. Deshalb liebe ich bullet journaling auch so sehr, weil ich meine eigenen Listen und Notizen gestalten kann wie ich mag. Außerdem sammle ich Postkarten – um sie an liebe Menschen zu verschicken oder einfach an die Wand zu hängen. Am liebsten mit frechen Sprüchen, die zum Nachdenken und Schmunzeln gleichzeitig anregen. Doch mein großes Problem war immer, dass ich selten coole feministische oder queere Papeterie-Produkte gefunden habe. Das ging dir ja ähnlich. Und deshalb haben wir mit WESENsART auch etwas geschaffen, was mir bisher gefehlt hat und was ich auch selber gerne nutze.

Es ist so ein spannender Prozess, wie aus einer Idee erst verschiedene Entwürfe und dann auch ein reales Produkt werden.

Und es macht einfach riesigen Spaß, neue Produkte zu entwickeln! Es ist so ein spannender Prozess, wie aus einer Idee erst verschiedene Entwürfe und dann auch ein reales Produkt werden. Wenn die dann aus dem Druck kommen, ist es jedes Mal ein besonderer Moment für mich – plötzlich etwas eigenes in den Händen zu halten, wo viel Herz drin steckt. Wenn es dann noch anderen gefällt, ist die Freude fast unendlich groß.«

Wie authentisch ist die WESENsBande? Gibt es Parallelen zwischen ihnen, realen Menschen oder sogar euch?

WESENsART – Zeichnung Teammitglied ChristianChristian: Wie authentisch die WESENsBande ist, können die Fans vielleicht besser einschätzen. Für mich sind alle Wesen sehr nah an mir dran. Wir verbringen viel Zeit mit unseren Wesen. Das fängt mit jeden Wesen immer wieder neu an, egal ob es zu erst auf dem Papier mit Farbe entsteht oder durch freche Sprüche lebendig wird. Wenn wir jeden Monat ein Wesen in den Mittelpunkt stellen, ist es auch für uns immer ein Kennenlernen. Manchmal ist es unberechenbar, welche Abenteuer die Wesen erleben und wie sie und auch wir dadurch beeinflusst werden. Denn viele Ideen, Anregungen und Abenteuer kommen direkt aus Dingen, die wir im Alltag erleben oder die um uns herum passieren. Die WESENsBande ist einfach immer dabei ­– als Aufkleber in der Jackentasche oder als Reisebegleiter*innen im Urlaub. Deshalb steckt in jedem Wesen viel von uns selbst und Menschen, die uns beeinflussen. Das können Identitätsmerkmale sein, Leidenschaften, Hobbies, kleine Marotten und natürlich Visionen für ein Miteinander.

Bisher ist mir Ally sehr vertraut. Ganz einfach, weil ich auch oft Bart und geschminkte Augen habe und mich auch weder als Mann* noch als Frau* identifiziere.

Bisher ist mir Ally sehr vertraut. Ganz einfach, weil ich auch oft Bart und geschminkte Augen habe und mich auch weder als Mann* noch als Frau* identifiziere. Über Ally habe ich die Möglichkeit, von Erfahrungen im Alltag zu erzählen, auch wenn sie nicht immer angenehm sind. Und gerade das ist schon ein tolles, empowerndes Gefühl!«

Beschreibe dich in drei Schlagworten. Warum hast du genau die gewählt?

Christian: Queer // Feminist*in // Gedankenwesen,
Warum? Weil mein queer-sein, mich in meinem Sein, im Alltag, in meinen Diskriminierungs_Erfahrungen prägt und das einfach auch ich bin. Queer bedeutet für mich, dass ich mein Geschlecht nicht als Mann* oder Frau* sehe, sondern einfach als Christian. Und weil ich auch queer liebe. Ich liebe Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht und auch von Beziehungsnormen, da ist mir Jamie wieder sehr vertraut.
Deshalb bin ich überzeugte*r Feminist*in. Feminismus bedeutet für mich, gegen Machtverhältnisse und Unterdrückungen einzustehen. Alle sollen so leben können, wie sie es wollen – und da sollte es egal sein, welches Geschlecht sie haben, wen sie lieben, wo sie herkommen, woran sie glauben oder was Menschen alles können oder nicht können. Feminismus ist ein Weg zu einer inklusiveren Gesellschaft und damit auch einer Idee von Freiheit, die ich mir wünsche.
Das klingt doch schon nach vielen Gedanken, da erklärt sich das dritte Schlagwort fast von selbst. Ich bin viel in und mit meinem Kopf unterwegs, denke viel über mich und meine Umwelt nach – manchmal vielleicht zu viel oder auch an einigen Punkten noch zu wenig.

Wesensart – Team-Bild

Christians Fragen und Kirstens Antworten

Warum liegt dir WESENsART am Herzen? Was möchtest du gerne damit erreichen?

WESENsART – kiratonKirsten: Ich habe lange nach einem Projekt gesucht, dass mich emotional, haptisch und künstlerisch anspricht und fordert. Hinzu kommt, dass ich mich seit Jahren für Feminismus, Diversity und Inklusion stark mache.
Dann fielen uns damals die Wesen aus einer kleinen kreativen Gedankenwolke – im grauen November 2016 –  in die Hände. Die Idee war geboren, die Wesen flossen aus dem Pinsel heraus.

Dann fielen uns damals die Wesen aus einer kleinen kreativen Gedankenwolke in die Hände.

Die Wesen sprechen seitdem aus, was uns am Herzen liegt, der Gedanke von einer inklusiven, diskriminierungsfreien Gesellschaft, durch verknappte Aussprüche, Sätze und den Blogbeiträgen. Noch ist diese Gesellschaft eine Utopie, aber wer weiß, vielleicht schon bald auch immer realer. Ich hoffe, dass wir mit WESENsART einen Beitrag dazu leisten.

Was gefällt dir an der Arbeit mit WESENsART und was kannst du dabei alles machen?

WESENsART – Zeichnung Teammitglied kiratonKirsten: Schon in der Schulzeit war Kunst mein Lieblingsfach. Später machte ich erst eine Ausbildung mit medien-künstlerischen Schwerpunkt und studierte dann auch noch in diese Richtung. Leider hatte ich seitdem in meiner hauptberuflichen Tätigkeit selten die Gelegenheit, diese Ausdrucksweise anzuwenden. Auch fand ich immer seltener Grund und Gelegenheit zum Malen. Hinzu kommt, dass ich – sicherlich auch bedingt durch mein Studium – immer mehr Zeit auf die Fotografie verwendete.

Ich bin jedes Mal erstaunt, welches Wesen uns nach dem Malprozess anschaut und zum Aktivismus und/oder Nachdenken anregt.

Daher freut es mich nun ungemein, dass ich seitdem uns die Wesen gefunden haben und wir unser Papeterie-Label WESENsART gegründet haben, endlich wieder verstärkt haptisch mit Stift, Farbe und Pinsel arbeiten kann. Und ich werde immer besser! Ich bin jedes Mal erstaunt, welches Wesen uns nach dem Malprozess anschaut und zum Aktivismus und/oder Nachdenken anregt.

Außerdem kommt mir bei WESENsART auch mein Interesse am Bloggen, Layouten von Print- und Online-Medien sowie Social Media zu Gute. Ich liebe es, mich sowohl on- und offline in Dinge rein zu fuchsen, auszuprobieren und neu zu entwickeln. So haben wir zusammen Website und Shop sowie die Produkte entwickelt.

Beschreibe dich in drei Schlagworten. Warum hast du genau die gewählt?

Kirsten: Queere Feministin // umsichtig // schräg & überraschend
Warum? Ich liebe queer und lass mich ungern in Schubladen einordnen. Außerdem interessiere und setze ich mich seit Jahren für die Rechte von Frauen* und die Gleichberechtigung von Menschen ein. Das bedeutet für mich, dass bestehende Machtverhältnisse hinterfragt und aufgebrochen werden. Das ist für mich nicht immer ganz einfach und zerrt mitunter schon sehr an meinen Kräften.
Schon in meiner Kindheit beschrieben mich meine Mitmenschen als sehr hilfsbereit und umsichtig. Manchmal geht mir das leider durch meine aktuelle hauptberufliche Postion verloren, da Entscheidungen schnell getroffen werden müssen. Doch dank meiner Auseinandersetzung mit den Themen Diversity und Inklusion lerne ich wieder umsichtiger zu sein und achte sehr darauf, wie ich mich ausdrücke und verhalte, um möglichst viele (fantastisch wäre irgendwann alle) mitzunehmen, die es auch möchten. Durch WESENsART und die fantastische WESENsBande erfahre ich auch immer wieder Neues über mich und all die tollen Wesen da draußen. Das ist wunderbar und überraschend. Und dies gebe ich gern weiter an unsere Community. Also die Überraschungsmomente. Dabei denke ich auch gern 3x um die Ecke. Das Ergebnis kann dabei auch manchmal ganz schön schräg sein – genau wie ich und mein Humor.

WESENsART: Teambild mit der WESENsBande: wer wir sind, was uns beschäftigt

Dieser Artikel erschien zuerst im Rahmen der #MeettheBloggerDE – eine Challenge, 14 Tage. Zwei Wochen in denen wir mehr über uns und die Abläufe hinter WESENsART erzählen. Dafür gibt es jeden Tag ein neues Stichwort auf das wir mit Bild und Text auf Instagram antworten. An manchen Tagen gibt es dazu noch Gedenken und Geschichten auf unserem Blog. Also die perfekte Möglichkeit für dich, mehr über die WESENsBande und dem, was uns antreibt zu erfahren.

Die Challenge wird organisiert von Anne Häusler. Mehr Infos bekommst du hier.

  • Drei Fragen an Zafer 1000 600 WESENsBande
  • Foto und Film als eigener Ausdruck 1000 600 WESENsBande Reem – ein pinkes Wesen mit Hijab, sagt das Fotos und Videos wie ein drittes Auge für sie sind und ihr helfen, schöne und leuchtende Details zu sehen.
  • Die Lady mag viel Glitzer 1000 600 WESENsBande Titelbild für den Beitrag: links ist en Foto von Lady Maxime zu sehen mit roten Haaren. Daneben die Lady als Wesen mit blondem Haar, Kleid und pinken Federn.
1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*

Unterstütze jetzt unsere Crowdfunding-Kampagne auf Startnext: www.startnext.com/wesensart-malbuch Ausblenden