• WESENsART Papeterie post@wesensart-papeterie.de

Drei Fragen an Ally 1000 721 WESENsBande
Wesensbande // Wesen Ally

Drei Fragen an Ally

Wesen beantworten Fragen. Heute: Ally – Das Wesensbande-Interview

Um unsere Wesen selbst zu Wort kommen zu lassen, haben wir uns überlegt, wir stellen ihnen mal ein paar Fragen, damit sie noch mehr über sich verraten können. Heute haben wir ein paar Antworten von Ally für dich.

Dein Lieblingsspruch ist: »Ich wähle mein Geschlecht selbst!«
Was meinst du damit?

Ally: Ich meine damit, dass ich mir von keinem anderen Wesen sagen lasse, was oder wer ich zu sein habe. Sondern das bestimme ich am besten selbst. Ich werde doch selbst am besten wissen, wer ich bin. Es ist doch so: Wenn wir auf andere Wesen treffen, nehmen wir als erstes ihre Wesenskörper war. Doch beim bloßen sehen, hören, fühlen, riechen hört es nicht auf, sondern wir beurteilen und kategorisieren. Frei nach dem Motto: »Ah, das Wesen hat einen Bart, also ist es ein Mann«, weil wir irgendwann mal gelernt haben, dass nur Männer Bärte haben. Aber ich bin kein männliches Wesen auch wenn ich einen Bart habe. Im Gegensatz bin ich auch nicht weiblich, nur weil ich mich gerne schminke. Ich bin einfach Ally – und Ally trägt gerne Bart und Make-Up. Doch viele meinen, mir sagen zu müssen, dass ich entweder das eine oder das andere bin bzw. sein darf. Da sage ich: »Mein Körper ist meine Sache!« Also kannst du gleich aufhören, zu kommentieren und zu beurteilen. Und wenn ich dich verwirre – gut so!

Was macht dich wütend und was tust du dann dagegen?

Ally: Mich macht es wütend, wenn Wesen über andere urteilen. Woher soll ich das Recht haben, über dich zu bestimmen oder dir vorzuschreiben, was du zu tun hast, wer du zu sein hast? Mich macht es wütend, wenn Wesen auf einzelne Eigenschaften, Fähigkeiten oder Eigenheiten reduziert werden. Ich bin nicht nur mein Make-Up, ich bin nicht nur meine grünen Augen, sondern ich bin Ally: Ich mag es wandern zu gehen, liege gern am Strand und bin immer für meine WESENsBande da. Also schon mal mehr als das, was du auf den ersten Blick meinst zu sehen.
Deshalb bin ich gegen Diskriminierung jeglicher Art. Wir Wesen sollten lernen, uns so zu achten und zu schätzen wie wir sind – in all unserer Vielfalt und Unterschiedlichkeit. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns gegenseitig unterstützen. Dafür Danke ich auch meiner*m Freund*in Valentin*a. Wir sind immer für einander da und bauen uns auf, wenn die Welt wieder viele Steine in unseren Weg legt.

WESENsART – Ally und Valentin*a betrachten die Mondfinsternis

Was machst du an einem heißen Sommertag am liebsten?

Ally: Uhhh … natürlich am Strand liegen und ein Sandwitch-Eis essen. Den Wellen beim Rauschen zuhören oder einfach in der Abendsonne am Ufer entlang laufen. Und später treffe ich mich mit der WESENsBande und wir stoßen mit einem Glas Champagner an: auf uns, auf unsere Bande, auf den Sommer. … und Himbeeren naschen.

Welche Fragen hast du an Ally?

Schreib uns eine E-Mail. Gemeinsam mit Ally werden wir versuchen, sie zu beantworten.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

  • Für mehr queeren Feminismus 1000 600 WESENsBande Der Jahresrückblick 2018 der WESENsBande.
  • Wenn Pop politisch ist 1000 600 WESENsBande Aquarell-Portrait von Janelle Monáe mit Beitragstitel: »Wenn Pop politisch ist. Janelle Monáe ist das neue Universalgenie.«
  • Supermodel und unsere queere Mutter 1000 600 WESENsBande Aquarell Portrait von RuPaul halbseitig mit und ohne Drag.
1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.