• WESENsART – Papeterie, die aus der Reihe tanzt. post@wesensart-papeterie.de

Drei Fragen an Zafer 1000 600 WESENsBande

Drei Fragen an Zafer

Wesen beantworten Fragen – heute: Zafer – Das WESENsBande-Interview

Um unsere Wesen selbst zu Wort kommen zu lassen, haben wir uns überlegt, wir stellen ihnen mal ein paar Fragen, damit sie noch mehr über sich verraten können. Heute haben wir ein paar Antworten von Zafer für dich.

Du sagst von dir selbst, dass du Feministin bist. Was heißt das für dich?

Zafer: Das ist gar nicht so einfach. Unter Feminismus verstehe ich eine Bewegung, eine Forderung, einen Kampf, der die gleichen Chancen und Möglichkeiten für alle Geschlechter will. Und als Feministin setze ich mich dafür ein. Das heißt konkret, dass ich mich gegen die Benachteiligung und Diskriminierung von Frauen* einsetze. In Deutschland wird oft so getan, als wären Männer und Frauen schon gleichberechtigt. Die Unterdrückung findet angeblich in anderen Teilen der Welt statt. Das stimmt aber nicht! Von gleichen Gehältern sind wir in Deutschland noch weit entfernt. Und so lange es noch sexualisierte Übergriffe im Alltag und überholte Rollenvorstellungen gibt, braucht es feministische Kämpfe – egal ob in Deutschland oder anderswo auf der Welt.

WESENsART: Zafer und Yannie setzen sich für mehr Feminismus in dieser Gesellschaft ein, Sie haben die Ärmel hoch gekrempelt und den Arm gebeugt. Daneben steht: Zusammen für mehr Gleichberechtigung und Chancengleichheit einsetzen – denn du weißt ja »Ohne Feminismus! Ohne mich!«

WESENsART: Zafer und Yannie setzen sich für mehr Feminismus in dieser Gesellschaft ein.

Du trägst Hijab und bist Feministin – wie verträgt sich das?

Zafer: Na super! (lacht)
Warum denn auch nicht? Alle können Feminist*in sein – das hat nichts mit der Religion zu tun! Es ist falsch, den Islam komplett als frauenfeindlich und ein Hijab als Unterdrückung zu verstehen. Klar, Sexismus gibt es in fast allen Religionen, da ist das Christentum nicht viel besser als der Islam. Doch ein Hijab tragen bedeutet für mich auch die freie Entscheidung, mich zu meiner Religion zu bekennen. Das ist eher empowernd als unterdrückend!
Generell nervt es mich, wie in Deutschland Sexismus und Unterdrückung von Frauen auf Geflüchtete und Muslime geschoben wird. Als ob es nicht genug weiße christliche oder atheistische Menschen, vor allem Männer, gibt, die blöde Sprüche ablassen oder gar vergewaltigen. Das zeigten Aktionen wie #aufschrei oder #metoo ja sehr deutlich. Wir müssen alle zusammen für mehr Gleichberechtigung eintreten und uns gegen Sexismus wehren.

Zafer – ein lila Wesen, mit Hijab liest in einem Buch zum Thema Namensbedeutung. Daneben die Frage: »Was bedeutet dein Name?«

»Was bedeutet dein Name?«

Das wird Zafer oft gefragt. Denn vielen ist der Name nicht vertraut. Zafer kommt aus dem Arabischen und bedeutet »Triumphieren, ein Ziel erreichen, überlegen sein«. Das passt auch super zu Zafer, denn sie ist eine richtige (feministische) Kämpferin.

Warum eignet sich Kunst für feministischen Aktivismus?

Zafer: Kunst ist etwas, das alle Wesen und Menschen berührt. Von Musik über Film, Theater und Texte oder bildender Kunst kann da alles dabei sein. Alle reagieren unterschiedlich auf Kunst, doch alle haben eine Empfindung. Kunst kann tief in uns fließen und uns zum nachdenken anregen. Wenn du selber Kunst machst, dann ist es auch eine Möglichkeit, Erfahrungen und Erlebnisse zu verarbeiten. Kunst ist für mich ein Ausdrucksmittel, um mich selb

er besser zu verstehen und mich anderen Wesen auch mitteilen zu können.
Genau das ist doch ein wunderbarer Ansatz, um auch in der Gesellschaft etwas zu bewegen. Mit Kunst kann der Zugang zu Themen erleichtert werden und eine individuelle Sichtweise für andere erlebbar gemacht werden. Kunst ist Ausdruck und Kommunikation zu gleich. Und wenn ich dabei Diskriminierung, Machtverhältnisse und Unterdrückung thematisiere, dann ist das für mich Aktivismus pur!

Zafer, ein lila Wesen mit Hijab winkt und hält mit der anderen Hand ein Schild hoch, auf dem steht: »Lasst uns zusammen feministische Kunst machen!

WESENsART – Zafer – Lasst uns zusammen feministische Kunst machen!

Hast du noch mehr Fragen an Zafer?

Stelle sie in den Kommentaren.
Gemeinsam mit Zafer werden wir versuchen, sie zu beantworten.

  • Feministische Lesetipps 1000 600 WESENsBande Feministisch lesen: Robyn, Jamie, Chakka, Consti und Curly sitzen auf einem Stapel feministischer Bücher und schmökern in feministischer Bücher.
  • Zwischen Kunst, Sprache und Humor 1000 600 WESENsBande Ein Bild von Iman Shaaban und davor das Wesen Iman
  • Foto und Film als eigener Ausdruck 1000 600 WESENsBande Reem – ein pinkes Wesen mit Hijab, sagt das Fotos und Videos wie ein drittes Auge für sie sind und ihr helfen, schöne und leuchtende Details zu sehen.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*